Über mich … Anke Jacoby

Foto . Silke Schuster

Hallo und herzlich Willkommen!

Schön, dass dich dein Weg zu mir und meiner Somatischen Körper- und Traumarabeit geführt hat.


„It’s so simple, so profound … to remember to be the BEING you are.“
Anke Jacoby

Über Anke …

Ich bin leidenschaftliche Somatikerin und lege in meiner Arbeit den Schwerpunkt auf somatische, traumasensible Körperarbeit, Psychosomatik sowie Embodiment.
Ich bin ausgebildet in prä- und perinataler Trauma- und Körperpsychotherapie (nach Franz Renggli), Practioner für Somatic Bodywork, Lehrerin für Somatic Yoga / YogaSOMATICS und Somatic Movement und begleite KlientInnen über das Channeling nach Frank Alper.

In meiner Praxis in Mannheim begleitet ich Menschen in ihren individuellen Einzel-, Paar- und Gruppenprozessen, ich bin mit Workshops und Retreats deutschlandweit unterwegs und mit BODYTalk – Körperorientieres Business Coaching begleite und berate ich Unternehmen und ihre Mitarbeitende zu spezifischen Business-Themen, Entspannung/Resilienz und unterstütze in internen Prozessen. Ein tiefes Interesse an den komplexn Zusammenhängen zwischen Psyche & Körper, Somatik und Embodiment, Pioniergeist, Forscherlust, Neugierde, Sensibilität, Kreativität und Integrität sind dabei meine größte Kraft. 

Meine Einzel- und Gruppenarbeit sowie Yogastunden sind eine lebendige Mischung aus somatischer, traumasensibler Körperarbeit, individueller Prozessbegleitung, somatischer Bewegungsarbeit, Körpermeditation und Somatischer Achtsamkeit.

Das tiefe Gefühl von Präsenz, Körperbewusstsein, organischen Bewegungen und Hingabe, das ich selbst in der somatischen Bewegungs- und Berührungspraxis findet, möchte ich gerne weitergeben und Menschen begleiten, mit sich selbst in Berührung zu kommen, Bewusstschein zu schaffen und mit dem Körper in eine sensible, achtsame Kommunikation und ein wohlwollendes Miteinander zu finden.

Somatic Yoga
YogaSOMATICS
Somatic Bodywork
Meine Somatic Yoga-Ausbildung habe ich 2015 an der Somatischen Akademie Berlin absolviert, neue Impulse setzt meine YogaSOMATICS-Ausbildung (2019/2018) bei Ateeka, die ich 2019/2020 mit einer Somatic Bodywork-Ausbildung bei Ateeka mit dem Schwerpunkt auf individuelle somatische traumasensible Körperarbeit in Einzelarbeit ergänzt habe.

Body-Mind Centering / Somatic Movement
2022 & 2023 habe ich an der Body-Mind Centering-Fortbildung bei Nina Wehnert an der Somatischen Akademie Berlin teilgenommen, um diese somatische Methode von Bonnie Bainbridge Cohen zu verfeinern und zu vertiefen.

Channeling
Eine Besonderheit, mit der ich meine somatische Arbeit ergänze, ist das Channeln, über das ich auf der Seelenebene mit meinen Klienten verbinde. Meine Channel-Ausbildung nach Frank Alper habe ich 2021 bei Susanne Stolzenberger absolviert, mit Schwerpunkt auf pränatalen, perinatalen und postnatalen Traumata, und ich habe die Channel-Ausbildung im Sommer 2022 mit der Heiler Ausbildung Energenetics bei Susanne Stolzenberger ergänzt.
Das Channeln und auch Energenetics biete ich in der Einzelbegleitung an.

Körperpsychotherapie und Traumatherapie mit Fokus auf die Pränatale, Perinatale Zeit und Lebensphase der frühen Kindheit Seit September 2022 bin ich in der Ausbildung zur Pränatalen und Perinatalen Körperpsychotherapie und Traumatherapie nach Franz Renggli. Hier liegt der Fokus auf die Zeit der eigenen Schwangerschaft, Geburt und der frühen Kindheit. Ich erlebe diese Arbeit im Gruppensetting als sehr sehr wertvoll, erkenntnisreich und tief heilsam. Die durch und durch prozess- und körperorientierte Reise begleitet meine KlientInnen, unterstützt durch eine kleine Gruppe an Mitreisenden, in die sehr frühen Lebensphasen. Eine Reise, die meine KlientInnen an die Wurzel, den Urgrund des individuellen Traumas führt.

„It’s about movement, not about posture.“ (Ida Rolf)